Kinder

Die Behandlung von Kindern ist die Domäne der Klassischen Homöopathie. Seit 25 Jahren behandeln wir erfolgreich Kinder bei verschiedensten Erkrankungen und begleiten Eltern durch die manchmal schwierigen Entwicklungsschritte der Kinder.

 

Denn die Entwicklung Ihrer Kinder liegt uns am Herzen.

Auf körperlicher Ebene hilft die Homöopathie bei Fieber, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen und (fast) allen akuten Problemen, die in der Kindheit auftreten können. Sei es eine Ohrentzündung, eine beginnende Bronchitis oder Blasenreizung. Wir begleiten (Sie und) Ihre Kinder durch die Zeit von Infekten und akuten Krankheiten. Homöopathisch. Ohne die Nebenwirkungen von Antibiotika & Co.

Da solche Erkrankungen leider die Angewohnheit haben wiederzukehren, haben wir mit der chronischen, miasmatischen Behandlung in der Homöopathie die Möglichkeit, erbliche Belastungen über einen längeren Zeitraum zu reduzieren. Dies geschieht durch tief greifende chronische Mittel, die nach der akuten Erkankung gegeben werden und u. a. das Immunsystem stärken. Dadurch werden Infekte seltener und Verläufe einer Erkrankung milder.

Chronische Erkankungen, bei der die Homöopathie helfen kann, sind:

  • Allergien, kindliches Asthma,

  • Erkältungsneigung, Bronchitiden,

  • Mittelohrentzündungen, Polypenbildung mit Schwerhörigkeit,

  • Bauchschmerzen, Verstopfungsneigung,
  • Schulkopfschmerzen, Migräne,

  • Neurodermitis u. v. m.

Viele Eltern und Kinder werden mit der Diagnose ADHS konfrontiert und fühlen sich hilflos im Umgang mit ihren Kindern und den dadurch entstehenden Konflikten. Gerade bei psychischen Problemen kann die Homöopathie helfen, z. B. bei
 

  • kindlichen Ängsten,

  • Ein- und Durchschlafstörungen,

  • Verhaltensauffälligkeiten in Kita und Schule,

  • ADHS,

  • Legasthenie, LRS, Dyslexie etc.

  • Kummer durch einen Umzug, Todesfall etc.,

  • Heimweh u. v. m.

© 2019 Familienheilkunde Anolee und Darius Ploog, Heilpraktiker

  • Facebook Social Icon