AdobeStock_10199723.jpeg

Traumahomöopathie

Neue Online-Homöopathieausbildung

Schwerpunkt Kinderhomöopathie und Traumhomöopathie

​Wolltest du schon immer tiefer in die Homöopathie einsteigen? Für dich selbst? Für deinen Beruf? Und du wusstest nicht wie und wo?

Jetzt kannst du eine fundierte Homöopathieausbildung online machen, mit der Spezialisierung auf Kinderhomöopathie und Traumahomöopathie. Die verlässliche Basis, um in unsicheren Zeiten einen sicheren Boden für dich, deine Familie und deine Klienten zu finden.

Wir leben in einer Zeit, die deutlich macht, dass Traumata unser Leben beinflussen. Der Lockdown hat alte, transgenerationale Traumata aktiviert und gleichzeitig Neue gesetzt. Wie können wir als Gesellschaft darauf reagieren? Wie als Einzelperson?  Wie als Therapeut? Wo finden wir Stabilität für unser Leben und unsere Familien? 

Deine Möglichkeiten

Modul "Basis-Wissen Homöopathie"

 

Du hast Interesse an einer Ausbildung in Traumahomöopathie? Wenn du dich mit der Homöopathie schon ein wenig auskennst und dich mit folgenden Themen sicher fühlst, dann kannst du direkt in das Modul "Einsteiger Traumahomöopathie" gehen.

 

Fehlen dir diese Inhalte oder du bist dir nicht (mehr) so sicher, rate ich dir vorher das Modul Basis-Wissen Homöopathie zu machen. Es ist ein Selbstlernkurs, der durch mehrere Live-Calls für deine Fragen begleitet wird. Dieses Modul kannst du sogar neben dem Modul "Einsteiger Traumahomöopathie" machen.

Inhalte des Basis-Wissen Homöopathie Moduls:

 

  • Aufbau des Repertoriums, Repertorisationsübungen [auf dem Online-Repertorium Complete dynamics https://www.completedynamics.com]

  • Bedeutung der Symptome und der Causa

  • Hierarchisierung von Symptomen

  • Heilung, Palliation, Unterdrückung

  • Ähnlichkeitsgesetz

  • Arzneimittelprüfung, energetische Arznei

  • Akute Krankheit, Fallverlauf, Fallmanagement

  • Arbeit mit dem Organon der Heilkunst von S. Hahnemann

 

Preis und weitere Informationen in Kürze

Modul Einsteiger Traumahomöopathie

(ca 4 Monate)

  • Trauma – was ist das? Einführung, Charakteristik eines Traumas

  • Reaktionen im Trauma, Traumasymptome

  • Die akute homöopathische Traumaanamnese

  • Notfall-Homöopathie (Materia medica)

  • Schocktrauma, Einmaltraumatisierungen

  • Mehrfachtraumatisierung, Entwicklungstrauma

  • Gesprächsführung in einer Traumaanamnese

  • Die chronische Traumaanamnese

  • Traumaanamnese zu Geburt, Schwangerschaft und Neugeborenenzeit

  • Trauma-Blockaden in der Behandlung

  • Die Bedeutung der Reaktionsarten in der TH (TraumaHomöopathie)

  • Mittelgabe und Wiederholung bei Traumabehandlungen, Gabenlehre

  • Reaktionen bei C-Potenzen

  • Unterdrückung von Traumata

  • Trauma und Miasmen – Übersicht: das miasmatische Kind

  • u.v.m

 

Preis und weitere Informationen in Kürze

Modul Expertenausbildung Traumahomöopathie

(ca.12 Monate)

  • Der resourcierte Therapeut

  • Übersicht Miasmen und ihre Eigenarten

  • Grundmiasmen Sycose und ihre Reaktion im Trauma

  • Typische sycotische Erkrankungen (z.B. Entzündungen der Schleimhäute u.v.m.)

  • Das ängstliche Kind

  • Grundmiasma: Syphilis und ihre Reaktion im Trauma

  • Typische syphilitische Erkrankungen (z.B. Borelliose, Zwangshandlungen u.v.m.)

  • Das trotzige Kind

  • Grundmiasma: Psora und ihre Reaktion im Trauma

  • Typische psorische Erkrankungen (z.B. Infektneigungen, psychische Reaktionen u.v.m.)

  • Das traurige Kind

  • Gemischtes Miasma: Tuberkulinie im Trauma

  • Typische tuberkuline Erkrankungen (z. B. Enuresis, Bronchitiden, Otitiden u. v. m.)

  • Das zornige Kind

  • Gemischtes Miasma: Cancerinie im Trauma

  • Typische cancerinische Erkrankungen (Epilepsie, Tics, destruktive Erkrankungen u. v. m.)

  • Das angepasste Kind

  • Reaktionen bei LM-Potenzen

  • Drainagemittel in der TH

  • u.v.m

Preis und weitere Informationen in Kürze

Die Online-Kurse "Traumahomöopathie" bringt dir die Grundlagen der homöopathischen Traumatherapie näher, die Anolee und Darius in den letzten 15 Jahren entwickelt haben. Der Kurs richtet sich an Laien, Kollegen und Berufseinsteiger. Er ermöglicht dir eine erweiterte Sichtweise auf die Entstehung von Krankheiten und deren grundlegende homöopathische Behandlung. Damit du deine Stabilität wiederfinden und sie weitergeben kannst.

Masterkurs Entstehung von Trauma und Krankheit
 

Traumata in Schwangerschaft, Geburt und Neugeborenenzeit

nur buchbar nach dem Durchlaufen der Expertenausbildung Traumahomöopathie (oder nach Absprache)
(ca. 12 Monate Online-Ausbildung + 1 Wochenende vor Ort - Süddeutschland)

Schwangerschaft Teil I

  • Einleitung – was nimmt ein Fötus wahr – was wird wirklich vererbt

  • frühe Bindungsstörungen – und deren Auswirkungen

  • Entstehung von Krankheit – was ist genetisch – was ist systemisch – was ist beinflussbar

  • Trauma – kurzer Überblick – Entstehung, Gundtrauma, Folgetrauma

  • Reaktionsart des Kindes in der Schwangerschaft – wie kann es sich äußern – typische Mittel (MM)

  • Konzept und Beispiele zur homöopathischen Behandlung - bei Störungen in der Schwangerschaft

  • Besonderheiten der Repertorisation

  • Einführung Gehrin-Drainage

  • Zeugung

  • Samenspenden, als Retterkind

  • Zeugung ohne Liebe, Zeugung unter Gewalt, unter Alkohol

  • durch künstliche Befruchtung

  • Einnistung – Probleme willkommen zu sein

  • Schwangerschaft – Trauma-Behandlungskonzept

  • Miasmatische Folgen bei Störungen ud Trauma in der Schwangerschaft

  • Pränatale Miasmatik

  • Miasmatische Erkrankungen in der Schwangerschaft

  • Erbnosoden in der Behandlung
     

Materia medica: Tuberkulinum, Medorrhinum, Cuprum, Drainagemittel

 

Schwangerschaft Teil II

  • Pränatale Traumata

  • Ungewollte Schwangerschaft, Abtreibungsversuch

  • Zwillingsverlust, Unterversorgung

  • Schreck, Schock, Schwere Krankheiten

  • Ängste in der Schwangerschaft

  • Übernahme von Traumata in der Schwangerschaft

  • Medizinische Untersuchungen – ihre Folge und Behandlung

  • Pränatale Bindungsstörungen

  • Toxische Belastungen in der Schwangerschaft

  • Alkoholabusus, Drogen, Cannabis, Nikotin

  • Medikamentenabusus, Umweltgifte

  • Gehirndrainagemittel

  • Leberdrainagemittel

  • psychische Drainagemittel – Konzept chronische Behandlung

  • Mehrgenerationale Traumata in der Schwangerschaft

  • Mittelgabe in der Schwangerschaft

  • Auswirkungen von Traumata auf das spätere Leben

 

Materia medica: Cathartes aura, Cortisonum, Lac dromedari, Psorinum, Electricitas

 

Geburt Teil I

  • Die ideale Geburt

  • Zeitpunkt der Geburten, Frühgeburt, Übertragung

  • Sturzgeburt, Geburtslagen

  • Definition Geburtstrauma

  • Traumata der Mutter: Grenzüberschreitung, Gewalterfahrung, Leistungsdruck

  • Tokophobie

  • Trauma-Aktivierung

  • Medikamente unter der Geburt: Einleitung, Schmerzmittel, PDA

  • Kaiserschnitt – Notfallkaiserschnitt

  • Ausgeliefert-Sein

  • Schuldgefühle – Erwartungen

  • Miasmatische Hinweise bei Gebärenden
     

Materia Medica: Abrotanum, Oxytocin, Cenchris, Ozon, Plutonium nitricum, Kalisalze

 

Geburt Teil II

  • Sauerstoffmangel

  • Nabelschnurkomplikationen

  • Sicherer Ort

  • Aspiration

  • Saugglocke und Zangengeburt

  • Frühkindliche Reflexe

  • Die dissoziierte Mutter – die Rolle des Vaters bei der Geburt

  • Verlassen werden – Trennung von der Mutter

  • Hochpotenzen – Blockademittel

  • Geburtsstillstand

  • Kristeller-Handgriff

  • Prägungen der Geburten

  • Hirndruck

  • Chancen der Traumabewältigung

 

Mittel: Iodoformum, Agaricus, Amethyst, Chocolate, Oxygenium, Salix-f, Gehirndrainage

Neugeborenenzeit I

 

  • Traumasymptome Säuglinge

  • Besonderheiten Anamnese Säuglinge

  • Mittelgabe und Mittelwiederholung

  • Postpartaler Schock, schwere Erkrankungen

  • Unsichere Eltern

  • Regulationsfähigkeit Babys

  • Bindung, Bindungshierarchie, Bindungsverlust

  • Trennungstrauma, Verlassenheit Teil I

  • Trauma MM: sycotische Polychreste in der frühkindlichen Zeit (Med/Thuj/Sep)

  • Schreien, Hungern

  • Trennungstrauma OP

  • Differenzierung von Babyweinen, Mutterersatzhandlungen

  • Mütterliche postpartale Depression

  • Miasmen in der frühkindlichen Zeit

  • Psora-Symptome beim Kind / Aktivierung der Psora

  • Trauma MM: psorische Polychreste in der frühkindlichen Zeit (Sulph,Calc, Lyc)

  • Blockaden in der Behandlung von Säuglingen

 

Materia medica: Tela, Lac-Vergleich, Lapislazuli, Bambusa

 

Neugeborenenzeit II

 

  • Regressionszeichen

  • Die kindliche Entwicklung

  • Trennungstrauma, Verlassenheit

  • Vernachlässigung

  • Konflikte / Trennung Eltern

  • Fremdbetreuung (Kita/Krippe)

  • Adoption / Umzug / Tod der Mutter

  • Trauma MM: syphilitische Polychreste in der frühkindlichen Zeit (Lach/Aur-m-n)

  • Wirkung von Vernachlässigung auf das Gehirn

  • Der kleine „Tyrann“, Strafe und Gewalt am Kind

  • Trauma MM: tuberkuline Polychreste in der frühkindlichen Zeit (Phos, Tub)

  • Überfürsorge und ihre Wirkung

  • Abnabelung / Loslösung vom Kind

  • Cancerinie und ihre Stadien

  • Zusammenhang Psora und Cancerinie

  • Übernahme vom Krankheiten

  • Trauma MM: cancerine Polychreste in der frühkindlichen Zeit (Carc, Nat-m)

  •  

  • Materia medica: Helium, MM: frühe Verantwortung, Gehirndrainagemittel, Succinum, Vergleich Muttermittel

​Das Erleben von Traumata gehört zu unserem Leben...

Die Traumahomöopathie ermöglicht dir, einen Blick auf die Entstehung von Krankheiten zu werfen. Grundlegende Traumata ereignen sich oft schon in der Zeit von der Schwangerschaft bis ins zweite Lebensjahr und prägen die kommenden Jahre maßgeblich. Durch die Traumahomöopathie erhälst du die Möglichkeit, grundlegende Verändungen in deiner Gesundheit und Entwicklung zu machen.

Werde Experte für die homöopathische Behandlung

von Traumata.

Beginn: September 2020

2018-06-25_ploog_logo_V3_heilpraktiker.p

Wolltest du schon immer tiefer in die Homöopathie einsteigen? Möchtest du verstehen, was Krankheiten auslöst? Wann die ersten Traumata stattfinden? Uns was du dagegen unternehmen kannst?

Jetzt kannst du eine fundierte Homöopathieausbildung online machen, mit der Spezialisierung auf Kinderhomöopathie und Traumahomöopathie. Die verlässliche Basis, um in unsicheren Zeiten einen sicheren Boden für dich, deine Familie und deine Klienten zu finden.

Wir leben in einer Zeit, die deutlich macht, dass Traumata unser Leben beinflussen. Der Lockdown hat alte, transgenerationale Traumata aktiviert und gleichzeitig Neue gesetzt. Wie können wir als Gesellschaft darauf reagieren? Wie als Einzelperson?  Wie als Therapeut? Wo finden wir Stabilität für unser Leben und unsere Familien? 

​Lerne Traumata zu erkennen und homöopathisch zu behandeln.

© 2020 Familienheilkunde Anolee und Darius Ploog, Heilpraktiker

  • Instagram
  • Facebook Social Icon